Freitag, 10. Mai 2024, 18 Uhr
Bürgerhaus Caputh
Straße der Einheit 3, 14548 Schwielowsee
Initiativkreis Albert-Einstein-Haus und Cultura e.V.
Einladung zum Themenabend
AAKIMO — Plünderung der natürlichen Ressourcen in Westafrika
Dokumentarfilm (45 min., franz. mit engl. Untertiteln, deutsche Erklärungen)
Eintritt frei, Spende erbeten
Der Dokumentarfilm wurde von Nicolas van Ingen produziert, in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und Océanium Sénégal. Es geht um die Zusammenhänge von illegalem Holzeinschlag, unkontrolliertem Goldabbau und Überfischung für die Lebensgrundlagen der ansässigen Bevölkerung. Die massive und unkontrollierte Ausbeutung von natürlichen Ressourcen hat breite Auswirkungen. Schattenwirtschaft ist Nährboden für vielerlei Konflikte und zieht Sicherheitsrisiken nach sich. Der Klimawandel verstärkt diese Konflikte. Brechen Lebensgrundlagen weg, müssen Menschen andere Wege suchen. Sie sind u.a. eine Ursache für Migration.
Frau Caroline Hauptmann von der Konrad-Adenauer-Stiftung leitet mit einem Bericht über die Situation in Senegal ein und steht für Anfragen und Meinungsäußerungen nach dem Film zur Verfügung. Der Abend ist Teil des Projektes „Welten verbinden” vom Kulturland Brandenburg mit dem Titel „Aus Caputh in die Welt — und zurück”.
Sonntag, 19. Mai 2024, 11 bis 17 Uhr
Ausstellung im Bürgerhaus Caputh
Straße der Einheit 3, 14548 Schwielowsee
47. Internationaler Museumstag
„Museen mit Freude entdecken”
Was alles mit Einstein gemacht wird
Samstag, 25. Mai 2024, 17 Uhr
Gemeindesaal Ev. Kirche Caputh
Straße der Einheit 1, 14548 Schwielowsee
Caputher Dialog
Die Wissenschaft hat ihre Unschuld verloren
Farm Hall und die (vermeintliche) deutsche Atombombe
Prof. Dr. Dieter Hoffmann, Berlin und Dr. Peter Ackermann, Caputh
Die Entdeckung der Atomkernspaltung 1938 eröffnete auch den Weg zur Atombombe. Die Entwicklung ging in den USA und in Deutschland unterschiedliche Wege. Nach Deutschlands Niederlage wollten die Alliierten durch Auswertung der Gespräche der internierten deutschen Wissenschaftler deren Kentnisse nutzen. Die heute öffentlichen Protokolle geben einen interessanten Einblick in die Zeitumstände.
Samstag, 29. Juni 2024, 15 bis 19 Uhr
Sommerfest im Garten des Einstein-Hauses
Am Waldrand 17, 14548 Schwielowsee
Lesung von Steffen Schroeder, Potsdam
Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor
Der auf historischen Dokumenten beruhende Roman erzählt von der Freundschaft zwischen Max Planck und Albert Einstein und vom Verhältnis der berühmten Väter zu ihren Söhnen. Vor allem aber zeichnet er Plancks Familientragödie in den letzten Monaten des nationalsozialistischen Terrors in Deutschland.
Kunstprojekte von Simona Pierdominici und Britta Pofahl (Cultura)
Evergreens mit Querklang der städtischen Musikschule Potsdam
Konzert Hugo Bossa Lounge: Aus aller Welt
Samstag, 5. Oktober 2024, 17 Uhr
Gemeindesaal Ev. Kirche Caputh
Straße der Einheit 1, 14548 Schwielowsee
Vortrag
100 Jahre Einstein-Turm
Auf dem Weg zur empirischen Bestätigung der allgemeinen Relativitätstheorie
Prof. Dr. Klaus Hentschel, Stuttgart
Der Einstein-Turm auf dem Potsdamer Telegrafenberg ist ein wissenschaftshistorisches und architektonisches Denkmal. Vor 100 Jahren wurde er errichtet, um den von Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie vorausgesagten Effekt der Gravitations-Rotverschiebung des Lichtes nachzuweisen. Der Vortrag wird sich dem Turm sowie den zu seiner Entstehungszeit vorhandenen Problemen mit dem nachzuweisenden Effekt widmen.
Samstag, 26. Oktober 2024, 13 bis 20 Uhr
Ausstellung im Bürgerhaus Caputh
Straße der Einheit 3, 14548 Schwielowsee
"Feuer und Flamme für unsere Museen"
Aktionstag der Museen im Landkreis Potsdam-Mittelmark
14 Uhr Projektvorstellungen: GPS-Exponat und Geocaching
Samstag, 23. November 2024, 17 Uhr
Gemeindesaal Ev. Kirche Caputh
Straße der Einheit 1, 14548 Schwielowsee
Vortrag
Gravitation, Quanten und Vereinigung:
Lässt sich die Physik auf eine Formel reduzieren?
Prof. Dr. Herrmann Nicolai, Potsdam
Einen erheblichen Teil seiner zweiten Lebenshälfte hat Albert Einstein der Suche nach einer vereinheitlichten Theorie gewidmet. Allerdings blieben seine Versuche erfolglos, u.a. weil Einstein die Quantentheorie und die neu entdeckten Kernkräfte dabei völlig außer Acht ließ. Auch heute geht die Suche weiter — mit immer noch ungewissen Aussichten. Der Vortrag soll den Stand unseres Wissens und die bisher gewonnenen Einsichten reflektieren.